Der zweite Probentag liegt hinter uns.

Gestern war ein hochinterssanter aber auch sehr anstrengender Tag für die Global Voices. Das unterschiedliche Gefühl für Takt und Rhythmus der beiden Nationen gab den Chorleitern Elon und Daniel einige Nüsse zu knacken. Aber auch das haben sie mit Bravour gemeistert. Heute Vormitag werden wir den Ernstfall proben und Feinabstimmungen am Programm vornehmen. Nach dem Mittagessen geht es dann auf die Autobahn nach Essen ins Ruhrgebiet zur evangelischen Freikirche an der Wickenburg. So ein erster Auftritt ist immer was Besonderes und wir sind alle gespannt, wie es werden wird.

Erste "mini" Konzerte für die Kids in Braunschweig.

Erste „mini“ Konzerte für die Kids in Braunschweig.

Die ersten Brasilien/ Uganda Freundschaften entstehen.

Die ersten Brasilien/ Uganda Freundschaften entstehen.

Wenn die Global Voices proben groovt der Saal.

Wenn die Global Voices proben groovt der Saal.

Erste Begegnungen

Gestern, Donnerstag, 1. September begegneten sich die Musiker aus Brasilien und Uganda zum ersten Mal in Braunschweig. Sehr schnell war die erste Unsicherheit überwunden und die Sprachbarrieren wurden einfallsreich umgangen. Schon bald wurde deutlich, dass ein großer Teil der musikalischen Wurzeln der brasilianischen Musik in Afrika liegt und so war der musikalisch kleinste gemeinsame Nenner von vornherein ziemlich reichhaltig. Schnell setzte sich der Spaß am ganzen Projekt durch und Klänge von Lachen und Singen, Trommeln und Tanzen erfüllte bald den Gemeindesaal der evangelischen Freikirche in Braunschweig Querum.

Heute startet ein weiterer ereignisreicher Probentag.

Jefferson und Daniel aus Brasilien.

Jefferson und Daniel aus Brasilien.

 

Elon bringt den Brasilianern Lieder auf Luganda und Suaheli bei.

Elon bringt den Brasilianern Lieder auf Luganda und Suaheli bei.

Der Chor bei der Probe.

Der Chor bei der Probe.

Glücklich angekommen

Unsere Musiker aus Brasilien und Uganda sind alle glücklich in Deutschland angekommen. Unsere Uganda Abteilung kam ohne Problene in Hannover an.
 


Die Musiker aus Brasilien wurden Opfer der Verzögerung am Frankfurter Flughafen und kommen um 11:00 Uhr in Fritzlar an.
 
 Morgen um 10:00 Uhr beginnen die gemeinsamen Proben in Braunschweig.

Position:Schillerstraße,Fritzlar,Deutschland